Ein erster Blick durchs Schlüsselloch…

Fresh Fruit Marmeladengläser

… auf meine neue Herbst-Kollektion!

Ende September habe ich einen Stand auf dem „Igersheimer Markt der Talente“. Das ist gar nicht mehr so lange hin, daher stecke ich schon voll in den Vorbereitungen dafür.

Besonders schön für herbstliche Karten finde ich das Stempelset „Fresh Fruit“. Das hat mich sofort als ich es im Katalog gesehen habe zu Dekorationen für „Geschenke aus der Küche“ inspiriert!


Als stolze Besitzerin eines Thermomix bin ich aktuell fleißig mit Obst-Pflücken und Einmachen beschäftigt. Ich finde die Idee hübsch, so den Sommer im Glas zu konservieren.

Also habe ich als erstes Anhänger und Dekoration für Marmeladengläser entworfen.

Marmeladen-Glas-Deko

Es gibt jeweils einen Aufkleber für den Deckel mit dem passenden Frucht-Motiv, einen passenden Anhänger, ein farbich passendes Bändchen (Rüschenband in den neuen InColors) sowie die entsprechende Beschriftung für die Vorderseite des Glases (Die habe ich mit dem Set „Labeler Alphabet“ gestempelt. TIPP: Ich habe die Buchstaben alle einzeln aufgestempelt, so konnte ich den Abstand zwischen den Buchstaben kleiner machen.).

Pfirsich-Marmelade

Den Pfirsich bzw. die Aprikose (je nach Wunsch) habe ich mit Klarsicht-Embossing-Pulver (Katalog S. 181) embossed. Er bekommt so einen schönen Schimmer.

Pfirsich embossed

Außerdem habe ich je einen kleinen Anhänger entworfen, auf dem man noch einen persönlichen Gruß schreiben kann. Dazu habe ich (außer bei Kirsch) die Framelits „Einweggläser für alle Fälle“ genommen. Sehen die nicht hübsch dazu aus?

Einweggläser für alle Fälle

Himbeer-Marmelade

Um das Angebot abzurunden, gibt es natürlich auch passende Grußkarten zu jeder Marmelade! Im Set sieht das dann so aus:

Himbeer-Set

Für die Kirschmarmelade habe ich die kleine Fee aus dem Set „Einfach zauberhaft“ genommen. Sie fällt ein bissche aus der Reihe. Aber die Kirsche hat im Stempelset „Fresh Fruit“ gefehlt und so kommt die Elfe auch mal zum Einsatz.

Einfach zauberhaft

Bei den beiden Karten Himbeeere und Kirsch habe ich das Designerpapier selbst gestempelt.
Für alle anderen habe ich das wunderschöne Designerpapier „Obstgarten“ verwendet.

Erdbeere Obstgarten

Das Designerpapier Obstgarten beinhaltet auch Apfel- und Birnen-Motive. Die finde ich ebenfalls sehr schön. Die entsprechenden Marmeladen hängen allerdings noch am Baum, daher kann ich euch heute nur eine Karte dazu zeigen. 😉

Obstgarten Birne

Für alle, die es geschafft haben, den Artikel bis hier hin zu lesen (Es ist etwas länger geworden, aber ich bin so begeistert von den Obst-Motiven, dass ich sie euch alle zeigen musste!), kommt nun noch als Dankeschön eine kurze Anleitung für die Z-Fold-Karte.

Sicher habt ihr euch schon gefragt, was das für eine Kartenform ist, die ich verwendet habe. Hier seht ihr noch mal anhand der Pfirsich-Karte wie die Karte zu und aufgeklappt aussieht:

Karte Pfirsich

Z-Fold-Card Pfirsich

Ihr benötigt dafür weißen Farbkarton in 8 1/2 “ inch x 11″ inch. Diesen halbiert ihr auf 5 1/2″ inch x 8 1/2 “ inch. (So habt ihr gleich zwei Grundkarten fertig.)
Dann falzt ihr diesen auf der langen Seite bei 4 1/4″ inch und bei 1 1/4 “ inch und knickt ihn wie auf dem Bild oben zu sehen ist im Zick-Zack.
Das Designerpapier zur Verzierung hat die Maße 3″ inch x 5 1/2″ inch und der schmale Streifen ist 1 1/4″ inch x 5 1/2 “ inch.
Ich habe noch eine Banderole um die Karte gemacht. Dazu habe ich von einem DIN A 4 Farbkarton einen langen 2,5 cm breiten Streifen abgeschnitten und einfach um die Karte gewickelt und hinten entsprechend gekürzt und verklebt. Fertig.

Viel Spaß beim Nachbasteln und ein schönes Wochenende!

nicole-175

…Merken

Merken

Teile diesen Beitrag

Workshop-Nachlese

Popcorn-BoxAm Montag fand bei mir ein Workshop statt, bei dem wir ein Minialbum gewerkelt haben. … Und diverse Boxen mit dem EPB. Die Teilnehmerinnen waren nicht mehr zu bremsen und wir haben so einiges geschafft an dem Abend. 😉

Als Gästegoodies habe ich diesmal Mini-Popcorn-Schachteln mit der Big Shot ausgekurbelt (siehe Foto oben). Sie sehen total putzig aus und die Füllmenge verhindert zu viel Hüftgold. (Sie sind kleiner als ich dachte. Einen kompletten Kinoabend kann man damit nicht durchstehen. ;-))

Angefangen haben wir mit einem hübschen Mini-Album, das ich bei Jeanette Egemann gesehen habe. Klick mal hier. (Danke Jeanette für die Anleitung!) Es ist nicht schwer zu machen und macht einiges her.

Mini-Album

Für die Dekoration habe ich das Designerpapier im Block in den neuen InColors 2016-2018 verwendet.

Da das Papier so schön ist, haben wir das gleich auch noch für unser nächstes Projekt verwendet: eine Schatztruhe, die wir mit dem Envelope Punch Board (EPB) hergestellt haben. Hier kamen auch noch die passenden Rüschenbänder in den InColors zum Einsatz.
(Meine Kunden finden die Anleitung wie immer im geschlossenen Kundenbereich.)

EPB-Schatztruhe

Und weil wir gerade in so guter Stimmung waren, haben wir mit dem EPB auch noch eine kleine viereckige Box mit passendem Deckel gemacht.

EPB-Box

Bei der Box haben wir das Designerpapier selbst hergestellt. Dazu haben wir die Hintergrundstempel „Playful Backgrounds“ verwendet.
Die kleine Schleife auf dem Deckel haben wir mit der Handstanze „Schleife“ gemacht.

StempelluderTIPP zur Berechnung der Deckel-Maße:
Zur Berechnung der Größe des Papiers für den Deckel wendet ihr folgende Formel an:
Seitenlänge + Boxbreite + Seitenlänge + 0,3 cm Toleranz
Also bei einer 5 cm breiten Box, bei der der Deckel jeweils 1,5 cm an den Seiten „runterhängen“ soll, wäre das dann folgendermaßen:
1,5 + 5 + 1,5 + 0,3 = 8,3 cm
Das Papier muss also 8,3 cm x 8,3 cm groß sein und wird auf allen vier Seiten bei 1,5 cm gefalzt.
(Achtung, das Designerpapier ist dünner als Cardstock! Hier könnt ihr das „Toleranzmaß“ etwas kleiner machen.)

Ein paar der fertigen Werke der Teilnehmerinnen seht ihr hier.

Workshop Projekte

Das war wieder ein sehr schöner Bastelabend, der mir viel Freude gemacht hat. Danke an die Workshop-Teilnehmerinnen! Ihr seid einfach spitze!
Ich hoffe, wir sehen uns in dieser netten Runde bald wieder.
Jede/r, der das hier gerade liest, ist selbstverständlich auch zu meinem nächsten Workshop herzlichst eingeladen! Wir freuen uns immer auf Zuwachs im Bastelteam!

So, und nun bin ich schon ganz gespannt, welche neuen Produkte es im Herbst-/Winterkatalog von Stampin Up! gibt! Wir Demos bekommen den heute zum ersten Mal zu sehen! Was eine Aufregung! Das ist der Vorteil, wenn man Demo ist. Wenn du das auch werden möchtest, sprich mich einfach an und komm in mein Team!

Alle Kunden müssen sich noch etwas gedulden. Ich bestelle eure Kataloge Mitte/Ende August und schicke sie euch dann zu. Die neuen Sachen sind ab 1. September 2016 bestellbar. Genießt die Vorfreude so lange! Und fangt schon mal an zu sparen. Ich habe das Gefühl, es gibt ganz viele zauberhafte Sachen, die wir BastlerInnen unbedingt brauchen. Ihr kennt das. 😉

nicole-175

Teile diesen Beitrag