Bunt gemischt

Es gibt bei Stampin Up ein neues Produkt, das sich „Struktur-Paste“ nennt. Die Paste kommt in einem kleinen Döschen in Weiß. Man kann sie mit Hilfe der Nachfüll-Fläschchen jedoch einfärben. Dazu entnimmt man mit dem Spatel ein bisschen Paste, kleckst sie auf die Silikonmatte und tropft ein paar wenige Tropfen (probiert es sogar erst mal mit 1-2 Tropfen) darauf und vermischt das Ganze.

Struktupaste

Anschließend kann man es mit dem Spatel auf eine Karte auftragen. Besonders schöne Muster bekommt man, wenn man dazu die Dekoschablonen benutzt.

Struktupaste
Tipp: Man kann Dekoschablonen auch ganz einfach selbst herstellen! Ihr braucht nur ein Stück Klarsichtfolie und ein Framelit oder Thinlit (und die Big Shot naürlich). Damit stanzt ihr euch ein Muster in die Folie. Fertig. Ich habe mir eine Dekoschablone mit den Thinlits „Kreative Vielfalt“ gebastelt, damit das Muster perfekt zum passenden Stempelset „Bunt gemischt“ passt.
Die Strukturpaste habe ich dazu mit ein paar Tropfen Limette eingefärbt. Noch ein Tipp: Damit die Paste schneller trocknet, könnt ihr sie mit dem Embossing-Föhn leicht anföhnen.

Leider sieht man auf den Fotos den Effekt der Paste nicht so gut. Es gibt einen schönen, dezenten 3-D-Effekt.

Die dunkelgrünen Blätter habe ich übrigens auf Pergamentpapier gestempelt und anschließend ausgestanzt und auf die Karte geklebt. So bekommen die Blätter einen zarten, transparenten Look.
Zur Aufwertung der Karte habe ich rechts mit Washi-Tape einen goldenen Streifen aufgeklebt. Ein paar goldene Pailetten dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Mir gefällt das Stempelset „Bunt gemischt“ sehr gut, weil es so vielfältig ist. Es wird sicher noch häufiger für Geburtstagskarten bei mir zum Einsatz kommen.
Und auch das Matschen mit der Strukturpaste macht sehr viel Spaß! Ich muss unbedingt mal testen wie die Paste in Kombination mit Glitzer wirkt. Das wäre für Weihnachten bestimmt sehr schick!

Falls ihr die Paste mal testen wollt, meine nächste Sammelbestellung ist am 8. Oktober.  Gerne zeige ich euch auch bei einem Workshops alle Tipps & Tricks dazu. Bei Interesse einfach ein paar Freundinnen aktivieren und bei mir melden. Ab 3 Personen kommt ein Kurs zustande.

Teile diesen Beitrag

Gutschein zum 40. Geburtstag

Gutschein 40 Geburtstag

Eine liebe Bastelfreundin feiert ihren 40. Geburtstag! Da musste natürlich eine passende Karte her. Oder noch besser: eine Gutschein-Karte. Denn was gibt es schöneres als sich einen persönlichen Wunsch erfüllen zu können.

Da sie die Karte bereits erhalten hat, kann ich sie euch nun auch zeigen.

Generell finde ich es besonders schön, solche Gutscheinkarten mit den Thinlits „Mini-Leckereinentüten“ zu gestalten, die wirklich zur Basisausstattung eines Bastlers gehören sollten. So hat man gleich den passenden Umschlag zur Karte fertig!

Natürlich gab es einen Stampin‘ Up!-Gutschein! Was auch sonst?! 😉

Gutschein 40 Geburtstag

Damit man erkennt, dass man die Karte herausziehen kann, habe ich oben einen Tag angebracht und diesen mit einem Glitzersteinchen verziert. Ausgestanzt habe ich ihn mit der neuen Stanze „Runder Karteireiter“.

Die Zahl 40 habe ich mit den Framelits „Große Zahlen“ ausgestanzt. Natürlich in Limette, der aktuellen Trendfarbe. Bei der Farbgestaltung habe ich mich insgesamt am verwendeten Designerpapier „Bunte Vielfalt“ orientiert, damit alles schön harmonisch aussieht.

40 Geburtstag

Als i-Tüpfelchen habe ich dann noch einen Anhänger an die 40 gehangen, auf dem steht wie wunderbar das Geburtstagskind ist.

An dieser Stelle sende ich noch mal herzliche Grüße an das Geburtstagskind! Alles Gute für das neue Lebensjahr!

Meinen BlogleserInnen hoffe ich damit eine weitere Idee für die Gestaltung von Gutscheinen gegeben zu haben.

Ich mache mir nun eine schöne Tasse Kaffee und mümmel mich gemütlich in mein Bastelzimmer ein, denn bei uns ist heute stürmisches Herbstwetter. Da mag man gar nicht raus. Ideales Bastelwetter!

Merken

Teile diesen Beitrag

Kaffee, olé!

Kafee Gastgeschenk

Da ich eine „Kaffee-Tante“ bin und ohne meinen morgentlichen Kaffee nicht richtig in die Gänge komme, hat mich natürlich das Stempelset „Kaffee, olé!“ von Stampin‘ Up! sofort begeistert! Nur ist es bisher noch gar nicht richtig zum Einsatz gekommen. Kennt ihr das? Man sieht ein neues Set und muss es unbedingt haben, aber dann fehlt die Zeit und die Kreativität und es fristet ein trauriges Dasein im Regal… Aber für jedes Set gibt es seine Zeit. Und so nun auch für dieses!
Den Ausschlag gab ein Erlebnis im Büro. Denn als ich neulich eine liebe Kollegin im Tiefschlaf in unserer Küche vorgefunden habe, dachte ich: „Die braucht mal etwas Auftrieb! Das ist die Gelegenheit, ein kleines Kaffee-Geschenk zu basteln!“

Herausgekommen sind die kleinen Verpackungen, die ihr oben auf dem Foto seht. Sie sind mit dem DSP „Kafeepause“ gemacht. Darin ist eine Packung Cappuccino zum Anrühren. Um den Cappucciono habe ich ein Band gewickelt, damit man ihn nach oben leicht herausziehen kann.

Da ich noch vom letzten Jahr etwas Wellpappe da hatte, habe ich die Verpackung damit umwickelt. So sieht es fast aus wie ein Starbucks-Becher. (Mit den Framelits kann man das auch selbst basteln. Aber die habe ich – noch – nicht.) Zum Set gehört der Spruch „Wo ein Kaffe ist, ist auch ein Weg“. Ich fand aber den Spruch aus dem Set „Abgehoben“: „Kleiner Gruss für etwas Auftrieb“ noch passender für die Kollegin. Die Kaffeebohnen habe ich mit Kleber plastisch und glänzend gemacht (Tipp von Jana neulich bei unserem BlogHop!).

Aber was ist ein Kaffee ohne Keks!? Oder besser noch ein Stück Schokolade! Also habe ich passend zum Cappucciono jeweils eine kleine Ritter-Sport-Tafel verpackt. Die Verpackung kann man ganz leicht mit dem Envelope Punch Board machen (DSP: 10,5 x 10, 5 cm, anlegen bei 5,6 cm).

Ritter-Sport-Verpackung

Für die Dekoration habe ich mir die Mühe gemacht, einige Tassen und Kaffeekannen aus dem DSP Kaffeepause mit der Schere auszuschneiden. So hat man süße Dekoteile, die man an der Verpackung befestigen und noch mit dem netten Spruch „Du bist erste Sahne“ versehen kann. Das gibt dem Ganzen den letzten Schliff. Hier seht ihr noch mal die unterschiedlichen Deko-Varianten.

Gästegoodies

Ich fand das so ein nettes Mitbringsel, dass ich gleich mehrere Sets gebastelt habe. Etwas Auftrieb kann jeder mal gebrauchen.

Kaffee ole Kaffee ole Kaffee ole Kaffee ole

Als nächstes werde ich noch ein paar Einladungen zum Kaffee basteln. Denn was gibt es netteres als bei einem Tässchen Kaffee zu Plaudern!? Ich liebe das jedenfalls.

Ich wünsche euch eine schöne sonnige Woche.

Teile diesen Beitrag