NEU: Buntglasgrüße

Lesezeichen

Das Stempelset „Buntglasgrüsse“ habe ich bei OnStage in Wiesbaden bekommen. Es stammt aus dem neuen Stampin‘ Up!-Hauptkatalog 2018-2019.
Meine Freude hielt sich erst in Grenzen, da ich mir mit meinen Demo-Kolleginnen am Tisch einig war, dass es ziemlich hässlich ist. Vor allem die Typographie. Aber nach und nach finde ich es immer besser. Lest selbst.

Mein erster Gedanke: Gut, nun ist es da und dann muss es auch zum Einsatz kommen. Ich habe mir zur Aufgabe gemacht, aus dem Set etwas Schönes zu machen. Warum die Herausforderung nicht annehmen?! Kurzerhand habe ich mir noch die passenden Thinlits „Buntglas“ und das Designer-Pergamentpapier „Fantasie aus Glas“ dazu bestellt und losgelegt.

Set Buntglasgrüße

Die Thinlits sind wirklich sehr schön. Da ich gerade von einer Asien-Reise zurück bin, haben sie mich zu asiatischen Motiven inspiriert. Sieht das nicht aus wie ein Fächer… ? In meinen Träumen heute Nacht formte sich dann eine Karte…

Hier ist die erste Karte, die ich damit gebastelt habe. Natürlich in Rot-Schwarz, den klassischen asiatischen Farben. (Im Hintergrund liegt übrigens passend eine Fächer-Verpackung aus einem kleinen Fächerladen aus Peking.)  Und ich habe sogar mutig einen Spruch in der gotisch anmutenden Typographie eingesetzt. Gar nicht so übel in dieser Kombination, finde ich. Unten habe ich noch ein rotes Band durch das Gittermuster gezogen, um der Karte etwas mehr Pepp zu verleihen.

Karte Buntglasgruesse

Die Schriftzeigen als auch die Hintergrundmuster der Fächer stammen übrigens aus dem Stempelset „Artistically Asian“.

Artistically Asian

Im neuen Katalog ist außerdem bei dem Set eine schöne Idee für ein Lesezeichen abgebildet. Ein Lesezeichen ist immer ein schönes Geschenk. Das habe ich gleich mal nachgebastelt. Dafür braucht man nur die vorgedruckten Papiere mit den Stampin‘ Blends auszumalen. Aus einem Bogen Designer-Pergament bekommt man vier Stück davon. Sehen die nicht edel aus?

Lesezeichen

Ich habe die Pergamentstreifen auf weißen Farbkarton geklebt und oben ein Loch reingestanzt, um die Bänder anzubringen.
Pergamentpapier aufzukleben ist ja immer so eine Sache. Man sieht schnell den Kleber durchscheinen. Mein Tipp: Ich habe in die Mitte der Blüten sowie an den Seiten unter die roten Kästchen etwas Tombow aufgebracht. Von vorne bekommen diese Stellen dadurch einen leichten Glanz, was sogar ein toller Effekt ist. Dann habe ich oben und unten je einen Streifen doppelseitiges Klebeband angebracht. Das passt genau auf den weißen Streifen und ist absolut unsichtbar!

Lesezeichen nah

Als besonderen Akzent habe ich noch kleine Schmetterlinge ausgestanzt und aufgeklebt (ebenfalls aus Pergamentpapier).

Mitlerweile bin ich richtig froh, dass ich das Set habe. Gar nicht so übel wie anfangs gedacht! Es gefällt mir sogar mittlerweile richtig gut und regt zu vielen kreativen Ideen an.
Unsere nächste Reise geht nach Paris. Mal sehen, ob mich der Besuch des Notre-Dame entsprechend zu gotischen Kirchenfenster-Projekten inspiriert. 😉

Ich hoffe, meine Ideen haben euch gefallen. Schreibt mir doch mal einen Kommentar dazu. Und vielleicht rutscht das Set „Buntglasgrüße“ nun auch auf eure Wunschliste.

Den neuen Katalog könnt ihr übrigens HIER (klick) vorbestellen. Und das Set dann gleich am 2. Juni bei mir bestellen! 😉

—————————————————————————————————————————

Nächste Sammelbestellung: 01.08.2018, 18 Uhr. Bestellungen bitte senden an – Hier bestellen! – oder im Online-Shop direkt bestellen

Aktueller hostess code für den Stampin‘ Up!-Online-Shop: XCASQ47M

20% sparen auf Stampin‘ Up!-Produkte – Komm in mein Team!

1 thought on “NEU: Buntglasgrüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.