Einladungskarten zum 80. Geburtstag

Diese Woche sind eine Menge Einladungskarten zu einem 80. Geburtstag auf meinem Basteltisch entstanden.

80er Karten

Eine ganze Packung brombeerfarbenes Cardstock, fast ebensoviel Papier in Flüsterweiß, mehr als 100 Strassteinchen sowie über 13 Meter Leinenfaden habe ich verbraucht. Meine Big Shot ist dabei ganz schön heiß gelaufen. Es wurde geprägt und gestanzt bis die Platten durch waren.

80er-Werkbank

Wie ihr sehen könnt, war mein Lieblings-Klebestift dabei im Einsastz. Um filigrane Teile – wie die ausgestanzten Zahlen – zu befestigen, gibt es für mich einfach nichts besseres. Damit nicht alles an den Fingern kleben bleibt, verwende ich ein Cuttermesser zum Aufsetzen der Teile auf die Karte.

StempelluderDas kleine Stempelluder hat noch einen weiteren Tipp für euch!

Bei den vielen vielen kleinen Deko-Blümchen kommt es immer mal vor, dass man am Ende des Bogens nicht mehr viel Papier übrig hat und es somit schwer ist, die Teile präzise in der Handstanze zu platzieren. Da hilft ein kleiner Zettel aus einem Haftnotizblock. Die Haftnotizen haben auf einer Seite eine klebrige Stelle. Auf diese klebt ihr euer zu stanzendes Papierteil. Durch diese „Verlängerung“ lässt sich nun das kleine Stück Papier wieder ganz leicht in der Handstanze hin und her schieben, so dass man es einfach an die richtige Position schieben kann.

Stanz-Tipp

Blümchen

Da die meisten meiner BlogleserInnen selbst StemplerInnen sind, versorge ich euch in diesem Beitrag neben schönen Bildern gerne mit noch weiteren Tipps & Tricks. Ein weiteres hilfreiches Werkzeug ist der Stempelsetzer „Stamp-a-majig“ von Stampin Up! Damit kann man Stempelabdrücke ganz genau dort aufbringen, wo man sie haben möchte. Die Mühe lohnt sich!  Man hat nie wieder ein ruiniertes Projekt durch schief aufgesetzte Stempel. Gerade bei Auftragsarbeiten bin ich da sehr pingelig.
Auf dem Bild unten sehr ihr wie das aussieht. Man legt die Ecke der Folie an die Ecke des Stempelsetzers an und drückt den vorher mit Farbe versehenen Stempel, ebenfalls bündig mit der Ecke, von oben gerade auf die Folie. Dann legt man die Folie auf das Papier und schaut wie es am besten aussieht. Gut festhalten. Dann setzt man den Stempelsetzer wieder genau an der oberen linke Ecke der Folie an, entfernt die Folie und drückt den mit Stempelfarbe versehenen Stempel wieder bündig mit der Ecke aufs Papier. Fertig.

stamp-a-mjing

Und so sieht es dann aus, wenn alles fertig ist:

Einladung zum 80. Geburtstag

Ich hoffe, die Tipps & Tricks aus diesem Beitrag waren für euren Bastelalltag hilfreich.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Eure Nicole

P.S.: Eine Bitte noch. Auf diese Kartenkreation habe ich ein Copyright. Ich bitte euch, sie nicht für kommerzielle Zwecke nachzumachen. Vielen Dank.


Aus aktuellem Anlass:

Ich bekomme unglaublich viele Anfragen für diese Einladungskarten. Es freut mich sehr, dass sie so gut ankommen. Aber aktuell kann ich leider keine Aufträge mehr annehmen. Ich bin auf Monate ausgebucht. Daher bitte ich euch, von weiteren Anfragen dazu abzusehen. Vielen Dank.

AUS Merken

Merken

Merken

—————————————————————————————————————————

Nächste Sammelbestellung: 01.08.2018, 18 Uhr. Bestellungen bitte senden an – Hier bestellen! – oder im Online-Shop direkt bestellen

Aktueller hostess code für den Stampin‘ Up!-Online-Shop: XCASQ47M

20% sparen auf Stampin‘ Up!-Produkte – Komm in mein Team!

1 thought on “Einladungskarten zum 80. Geburtstag

  1. hallo,
    leider finde ich diese tolle karte bei dawanda nicht. daher meine frage, kann ich die hier bestellen? ich würde 23 stück benötigen……wie lange würde es dauern und wie hoch sind die kosten?
    dankeschön

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.