Stamp A(r)ttack BlogHop: Swirly Bird

BlogHop

Willkommen zu unserem Mai-BlogHop. Wir haben uns heute das Stempelset „Swirly Bird“ vorgenommen, da dieses Set viele in ihrem Bestand haben und ein paar neue Inspirationen euch vielleicht dazu motivieren, es mal wieder aus dem Regal zu holen.

Sicher hast du bereits bei Jana schon klasse Ideen dazu entdeckt. Nun geht es weiter bei mir.

Ich gebe zu, ich habe mir mit dem Thema diesmal anfangs schwer getan. Swirly Bird ist ein echter Klassiker unter den Stempelsets. Aber genau deshalb fand ich es auch so schwer, denn dazu gibt es bereits so viele Ideen im Netz. Besonders als mein Mann auch noch meinte „Mach was Verrücktes, was es noch nicht gibt.“. Na super. Der hat leicht reden.
Also verrückt ist es nicht geworden. Aber ich glaube, diese Karte mit passender Verpackung gibt es immerhin so noch nicht. 😉

Swirly Bird Set

Damit es wirklich neu ist, habe ich zu den neuen InColors 2017-2019 gegriffen! Dadurch habe ich die „Jungs“ nun auch mal besser kennengelernt. Und ich muss sagen, ich hatte einige Farben unterschätzt. Als ich Limette das erste Mal gesehen habe, habe ich erst gedacht, so eine Neonfarbe kommt mir nicht ins Haus! Aber ohne Limette wirkt es fad. Diese Farbe gibt dem Ganzen den Pfiff und ist absolut unverzichtbar. In Kombination mit anderen Farben ist Limette der Hit! Welche Farbe ich allerdings nicht so gerne mag ist Feige. Das ist so düster. Vielleicht ist das mal eine neue Farbe für Trauerkarten… Aber auch Feige hat in der Kombination ihre spezielle Wirkung.

Jetzt denken viele von euch sicher, wovon redet die? Limette, Feige…? Hier seht ihr die neuen InColors 2017-2019: Sommerbeere, Feige, Limette, Puderrosa und Meeresgrün.

InColors 2017-2019So gewappnet habe ich mich an meinen Werktisch gesetzt und habe das Set auf mich wirken lassen… Und mal einfach drauf los gestempelt. Ein bisschen Strass drauf. Herausgekommen ist diese Swirly Bird-Karte:

Swirly Bird Karte

Passend dazu gibt es auch noch eine Verpackung, die ich mit den auch relativ neuen Thinlits „Fensterschachtel“ gemacht habe.

Swirly Bird Box

Die Framelits „Stickmuster“ kamen für das Etikett vorne auch wieder zum Einsatz:

Also ich bin ganz zufrieden mit meinem Werk. Wenn es euch gefällt, freue ich mich über einen netten Kommentar.

Nun geht es weiter bei Shelly. Viel Spaß!


P.S. Hier ist noch mal eine Gesamtübersicht aller Blog Hop-Teilnehmerinnen:
> Babs
> Beate
> Eva
> Jana
> Nicole (hier bist du gerade)
> Shelly
> Sigrid

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

—————————————————————————————————————————

Bestellungen senden an – Hier bestellen! – oder im Online-Shop direkt bestellen

Aktueller hostess code für den Stampin‘ Up!-Online-Shop: REJ33JF2

20% sparen auf Stampin‘ Up!-Produkte – Komm in mein Team!

Teile diesen Beitrag

5 Kommentare

  1. bastelengel says:

    Dein Mann ist ja lustig! Ach, die Swirls aus dem Set sind ja an sich schon verrückt, also hast Du mit der Karte seinen Anforderungen entsprochen 😉
    Die Fensterschachtel gefällt mir sehr gut. Ich bin übrigens begeistert von Feige und habe schon das ein oder andere Projekt damit gemacht, aber Limette ist auch super.
    LG Eva

Schreibe einen Kommentar