Kleine Leckereien-Box – Anleitung

Leckereienn-Boxen

Wer mein Amsterdam-Swaps-Video gesehen hat, erinnert sich vielleicht an die kleine Box, die ich von Sabine als Swap bekommen habe. Mir hat sie so gut gefallen, dass ich sie nun nachgebastelt habe. Leider weiß ich nicht wie Sabine das gemacht hat. Ich nehme an, sie hat für die Box die Thinlits „Leckereien-Box“ von Stampin Up verwendet. Da ich diese nicht besitze, habe ich die Box kurzerhand vermessen und ausgetüftelt wie ich sie mit dem Schneidebrett nachwerkeln kann.

Da ich mir denken kann, dass das viele von euch auch interessiert, habe ich eine Videoanleitung dazu gedreht. Es geht ganz einfach, wenn man die richtigen Maße hat!

Hier noch einmal die Maße zum Mitschreiben:

  • Farbkarton in 19 cm x 11,5 cm
  • Falzen auf der langen Seite bei 1, 4, 10 und 13 cm
  • Falzen auf der kurzen Seite bei 3, 8 und 10 cm
  • Designerpapier als Dekoration: (je 2 x) 4,8 x 5,8 cm und 4,8 x 2,8 cm

Ich habe meine Boxen mit dem Set „Gruss und Kuss“ dekoriert. Dieses beinhaltet unter anderem diese niedlichen keinen Briefumschläge, in die man eine entsprechende Mini-Karte stecken kann. Davon bin ich sehr begeistert! Das Set gibt es noch im Abverkauf, zumindest gerade eben noch. (Falls du es haben möchtest, melde dich ganz schnell bei mir, der Abverkauf endet bald!)

Gruss und Kuss

Ihr könnt die kleine Box aber natürlich auch mit einer anderen Dekoration versehen. Da sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Nun habt ihr ja die Grundform, das „Schnittmuster“ sozusagen und könnt damit fröhlich kreativ sein. Viel Spaß dabei!

Merken

Merken

Teile diesen Beitrag

Nachgeswappt

Gestern habe ich mich mit meiner lieben Demo-Kollegin Melanie von „Melis Stempel und Bastelwelt“ zum „Nachswappen“ in Frankfurt getroffen, weil wir das auf dem überregionalen Demo-Treffen versäumt hatten. Sie hat mir eine super süße Visitenkartenbox gebastelt, über die ich mich sehr gefreut habe!
Vielen lieben Dank noch mal dafür! Und auch für das schöne Lesezeichen. 😀

Visitenkartenbox  lesezeichen

Teile diesen Beitrag

Überregionales Stampin‘ Up!-Demo-Treffen in Frankfurt

Gestern hat das überregionale Stampin‘ Up!-Demo-Treffen in Frankfurt stattgefunden. Was ein Trubel! Über 500 Demos aus Deutschland und Österreich haben sich dort eingefunden, um sich auszutauschen, das Stampin‘ Up!-Team Deutschland kennen zu lernen und viele viele Informationen zum neuen Katalog zu bekommen.
Auch unser Team „Maxie“ war dort vollständig vertreten!

teamMaxie
Das neue „Projekt Life“, mit dem man kinderleicht schöne Fotoalben gestalten kann, wurde vorgeführt. Auch die neuen Mix-Marker haben mich begeistert! Damit kann man wunderschön Stempel-Motive ausmalen.

Natürlich wurden wieder „Swaps“, kleine Geschenke, ausgetauscht was das Zeug hält! Ich konnte gar nicht so schnell schauen wie meine 36 Swaps vergriffen waren. Nächstes Jahr mache ich 100 Stück! Das ist sicher. Das macht wirklich Spaß!
Ich habe sooo viel schöne Swaps von meinen Kolleginnen erhalten! Danke, danke, danke! Jetzt habe ich wieder ganz viele neue Ideen für neue Projekte. Es ist einfach unglaublich, was man aus den schönen Produkten von Stampin‘ Up! alles machen kann.

Swaps

Mein eigener „Swap“ war ein Notizblock. Hier ist ein Bild davon (Ich habe leider nur ein unscharfes Handyfoto…):

meinSwap
Hier ist eine kleine Anleitung zum Nachbasteln:

Ihr braucht dazu:
Cardstock in Saharasand, Designerpaier „Mondschein“, die Stanze „Gewellter Anhänger, Stempelkissen in den neuen InColor-Farben 2014-2016, Buchstabenstempel „Mini Alphabet“, Stempelset „Show & Tell“, sowie Leinenfaden und Geschenkband mit Fischgrätmuster in Currygelb. Und natürlich Snailkleber und Sticky Tape.

Der Notizblock hat eine Größe von 10,5 cm x 15 cm und ist 5 cm hoch (ich habe die Blöcke geteilt, damit sie nicht so dick sind).

Cardstock in DIN A 4: an jeder Seite 5 cm abschneiden (Teile für den Verschluß aufbewahren!)
Dann an der langen Seite bei 10,5 cm, 11 cm, 21,5 cm und 22 cm falzen.
Reststücke (5 cm breit) auf 13 cm kürzen und auf der einen Seite mit der Stanze „Gewellter Anhänger“ stanzen. Das gibt den Verschluss auf der Vorderseite.
Dann brauchen wir noch für die Rückseite ein kleineres Stück in 4 cm x 5 cm, das ebenfalls an einer Seite gestanzt wird.
Das Ergebnis sollte so aussehen wie auf den Fotos:meinSwap1meinSwap2

Danach das Dekopapier zuschneiden:
9,5 cm x 4,5 cm und 9,5 cm x 6 cm, sowie ein Streifen in 2,3 cm x 15,5 cm

Nun wird alles zusammen geklebt. Ich habe auf der Vorderseite der Karte oben das größere Stück Designerpapier mit einem kleinen Abstand zum Rand mit Snail aufgeklebt. Danach in der Mitte die lange Lasche und darunter das kleinere Stück Designerpapier.
Auf der Innenseite rechts wird der Streifen Designerpapier aufgeklebt.
Und auf die Rückseite kommt dann am Schluß noch die kleine braune Lasche, die so platziert wird, dass die Löcher der beiden Laschen übereinander liegen. Ich habe diese mit Sticky Tape befestigt, damit sie besser hält.

Jetzt kann noch Dekoration angebracht werden. Ein paar Stempelchen vorne. Man kann auch noch Stanzteile anbringen.
Und am Ende zieht ihr das Geschenkband durch die Lasche und bindet es mit dem Leinenfaden zusammen. (Kleiner Tipp: Ich habe die Enden des Geschenkbands kurz über eine Kerze gehalten und so verödet, damit es nicht ausfranzt.)

Viel Spaß!

Teile diesen Beitrag