Bericht vom Weihnachtsbasar in Bad Mergentheim

*** NEWS *** WINTERSALE bei Stampin‘ Up! *** NEWS ***

Bevor ich euch vom Weihnachtsbasar berichte, vorab eine wichtige EILMELDUNG:
Am 1. Dezember 2017 startet der Abverkauf der Herbst-/Winterware von Stampin‘ Up!
Ab dann gilt: „Wenn weg, dann weg“.
Da wie immer die Produkte nur in begrenzter Menge vorhanden sein werden, solltest du auf jeden Fall über den Online-Shop (klick) bestellen, wenn es dir wichtig ist, das ein oder andere noch sicher zu ergattern (Hostess Code: YSWJRBMY). Dort werden an dem Tag auch alle Angebote zu finden sein. (Allerdings braucht man eine Kreditkarte.)
Meine Sammelbestellung gebe ich am 1. Dezember um 10 Uhr auf! Wenn du bei mir mitbestellen möchtest, bitte E-Mail an nd@nicoles-kartenwerkstatt.de senden.


So, nach so viel Aufregung berichte ich dir nun von meinem Stand auf dem diesjährigen Weihnachtsbasar im Kulturforum in Bad Mergentheim. Mach es dir gerne mit einer Tasse Tee gemütlich und lese, was ich am Wochenende erlebt habe.

mein Stand Weihnachtsbasar Kulturforum

Für den Weihnachtsbasar beginne ich bereits immer schon im August mit den Vorbereitungen. Damit ich nicht so einen Stress am Ende habe. Aber den hatte ich trotzdem, denn man meint immer, man hat zu wenig und das ein oder andere möchte man auch noch machen… So viele Ideen, so wenig Zeit. Aber wie immer war es dann am Ende doch ausreichend viel Ware und ich hatte einen Bomben-Umsatz! Der Markt war ein voller Erfolg für mich.

Die kleinen „Adventskränze-to-go“ waren nach einer halben Stunde ausverkauft!

Adventskranz-to-go

Auch die „15-Minuten-Advent-Boxen“ waren auch wieder sehr beliebt. Davon habe ich diesmal extra viele gemacht.

15 Minuten Advent

Die singenden Rentiere haben schnell ein neues Zuhause gefunden. Wer kann den Kerlchen schon widerstehen?!

Rentier-Verpackung

Auch das kleine Glücks-Kuller-Schweinchen hatte seinen großen Auftritt und war der Renner für Silvester.

Glücksschweinchen

Dann hatte ich noch einige aufwändige Karten dabei. Dazu muss ich leider sagen, dass die aufgrund ihrer Farbe nicht gut angekommen sind. Es wird fast nur Rot/Grün gekauft. Das ist einfach so. Immer wieder wurde ich gefragt „Haben Sie die Karte auch in Rot?“. Als Bastler kann man das nicht verstehen. Aber ich denke, die Kunden sind einfach verunsichert, wenn es nicht klassisch ist. Wobei ich Rot zu dem Motiv seltsam finde… 😉 Es ist doch eine Winterlandschaft.

Häuser-Aufstell-Karte

Hier seht ihr meine persönlichen Lieblingskarten. Seltsamer Weise wurde die Karte rechts mit den großen Buchstaben gar nicht gekauft. Also das kann ich nicht verstehen. (Vermutlich wieder dieses Rot-Grün-Ding.)

Jerusalem-Weihnachts-Karten

Falls ihr euch freut, dass  die Buchstaben-Karte noch da ist und ihr sie mir abkaufen wollt, muss ich euch enttäuschen. Meine Mutter hat sie alle eingeheimst. Der hat sie auch gefallen.

Kleine Süßigkeiten als Mitbringsel oder Tischdekoration gab es auch. Und die waren auch sehr beliebt.

Tischdeko

Das waren ein paar Eindrücke von meinem Stand. Für die, die leider nicht kommen konnten. Am besten reserviert ihr euch für nächstes Jahr schon mal das letzte November-Wochenende, denn dann wird der Weihnachtsbasar wieder stattfinden. Und vielleicht schafft dann auch der ein oder andere mal, bei mir vorbei zu schauen. Ich würde mich freuen!

Einen ganz herzlichen Dank an dieser Stelle an meinen wunderbaren Mann, der mir jedes Jahr beim Auf- und Abbau hilft und sich sogar extra Urlaub genommen hat, um mit mir gemeinsam Standdienst zu machen! Ohne seine Hilfe würde ich das alles gar nicht schaffen.

Und da war dann noch…

… am Abend vor dem Weihnachtsmarkt, nachdem ich meinen Stand aufgebaut hatte, ein großer Weihnachts-Stempel-Workshop in der Gesamtschule in Lauda-Königshofen. 12 kreative Lehrerinnen hatten sich versammelt, um Stampin‘ Up! kennen zu lernen und gemeinsam mit mir ein paar weihnachtliche Projekte zu basteln. Wir haben eine Ziehschokoladen-Verpackung und zwei Weihnachtskarten gebastelt. Wie immer habe ich in all dem Trubel vergessen Fotos zu machen… Herrje. Ich muss das nächste Mal einen Fotografen mitnehmen! Es war der bisher größte Workshop, den ich in meinen fast vier Jahren Demo-Dasein gegeben habe. Von daher war ich etwas im Stress. Aber es lief alles prima. Ich hatte auch eine tolle Helferin, die liebe Manu, an meiner Seite. Und gemeinsam hatten wir alles im Griff. Es war ein schöner Abend. Ich glaube, ich habe die Ladies infiziert. 😉 Der nächste Kurs ist bereits in Planung.
Ganz lieben Dank an dieser Stelle noch mal an alle Teilnehmerinnen! Ihr wart toll! Ich freue mich schon auf die nächste Stempelparty.

Habt alle eine schöne Woche. Wir lesen uns wieder am Freitag, wenn unser „Blog Hop“ online geht…. Seid gespannt!

 

 

Teile diesen Beitrag

Handmademarkt im Grünen

Handmademarkt im Grünen

Am Sonntag, den 02. Juli 2017 fand zum sechsten Mal der Handmade Markt im Grünen auf dem Alten Flugplatz in Frankfurt am Main – Bonames statt.
Aussteller waren Designer, Künstler und Kreative aus ganz Deutschland aus den Bereichen Re-& Upcycling, Mode, Accessoires, Schmuck, Keramik, Papeterie, Kunst & Kultur, Dekoration, Möbel, Kindersachen, Fotografie, Kosmetik etc..
Und ich war mit dabei!

Oben seht ihr schon mein kleines Zelt mit den bunten Wimpeln. Es ist nicht schneeweiß, sondern champagnerfarben. Hier um Bad Homburg weht schließlich die „Champagnerluft“, sagt man. Das hat wohl auch Auswirkungen auf mein Zelt gehabt. 🙂

Das Wetter war zum Glück ordentlich. Etwas bewölkt, aber warm. Und somit perfekt zum Shoppen! Da musste keiner schwitzen. So haben sich dann auch entsprechend viele Besucher in der kleinen kreativen Zeltstadt getummelt.

Handmademarkt im Grünen

Handmademarkt im Grünen

Ich durfte in viele strahlende Augen schauen, was für eine Künstlerin natürlich immer der schönste Lohn für die Arbeit ist, in die man viel Herzblut gesteckt hat. Natürlich wurde auch gekauft und ich hoffe, die KundInnen hatten viel Freude beim Verschenken der Karten und kleinen Geschenke, die sie bei mir erworben haben.

Hier seht ihr meinen Stand. Alle Produkte sind natürlich handgefertigt mit Stampin‘ Up!

Handmademarkt im Grünen mein Stand

Handmademarkt im Grünen Stand

Komm ruhig noch etwas näher! 🙂 Dann siehst du auch den schönen Eis-Wagen, den der liebe Reiner für mich gezimmert hat! Und auch meine andere Standdekoration.

Handmademarkt im Grünen Stand

Ganz neu in meiner Kollektion waren diesmal Karten mit Gänseblümchen und mit runden Zahlen darauf.

Handmademarkt im Grünen Kartenständer

Dann gab es noch eine nette Überaschung! Meine „Stampin Up!-Demonstratorinnen-Upline“ (kurz: die, der ich dieses schöne Hobby zu verdanken habe), Maxie Krebs, hat mich an meinem Stand besucht. Das hat mich natürlich sehr gefreut!

Maxie und ich

Wer den Markt verpasst hat, der kann in meinem DaWanda-Shop hier noch ein paar meiner übrigen Werke erwerben. Schaut immer mal rein, ich fülle ihn nach und nach auf. Auch von den Ballon-Mobilés sind noch welche da. Bei Interesse einfach melden.

Ich wünsche allen schöne Sommerferien! Bis Freitag, da gibt es wieder einen BlogHop vom Team Stamp A(r)ttack! Lasst euch überraschen.

 

Merken

Teile diesen Beitrag

Bericht vom Kreativmarkt „Jolie Marie“

Jolie Marie Kreativmarkt

Am Samstag fand in Friedrichsdorf/ Taunus der Kreativmarkt „Jolie Marie“ statt. Als Friedrichsdorfer Künstlerin hatte ich dort natürlich auch einen Stand mit meinen Papierkunstwerken aufgebaut.

mein Stand bei Marie Jolie

Die letzten Monate hatte ich damit verbraucht, Karten und kleine Geschenke zu basteln, um diesen damit zu bestücken.

Es gab kleine Monster-Tüten, die mit Süßigkeiten gefüllt waren. Dazu passend gab es auch Monster-Schüttel-Karten.

Monster-Tüten

Das nächste Thema waren Heißluftballons. Mit diesem Motiv habe ich Ziekarten, Glückwunschkarten und Explosions-Boxen gebastelt. Als Stand-Dekoration hatte ich noch einen großen Heißluftballon mit einem Lampion gewerkelt. Wenn man eine Birne im Inneren anbringt, ist es eine hübsche Kinderzimmer-Lampe.

Balloons

Inspiriert von den Ballons habe ich noch 4 Mobilés gebastelt und diese in mein Zelt gehangen. So hatte ich gleich noch eine weitere hübsche Dekoration. (Wer mag, kann eines bei mir erwerben. Es sind noch welche da.)

Ballon Mobile

Ein besonderes Highlight war der kleine Eiswagen, den mir mein Kollege Reiner gebaut hat. Auf diesem waren Karten und kleine Gutscheine für ein Eis (oder mehr) aufgebaut.

Eiswagen

Und dann gab es noch eine rosa „Mädchen-Ecke“ mit Karten und Fotoalben zur Hochzeit und jeder Menge Wellness-Geschenken wie Badekugeln, Geschenktüten gefüllt mir Duschgel und Handcreme und kleine Boxen für Seife oder andere Kleinigkeiten.

Geschenktüten für Duschgel
Grußkarten gab es natürlich auch jede Menge in diversen Ständern, die habe ich ganz verpasst zu fotografieren.

Meine Standnachbarin war Maike von Lykkemai. Bei ihr gab es wunderschönen Haarschmuck u.a. aus Filz. Der Renner war der Einhorn-Haarreif. Mit Glitzeröhrchen! Den musste ich natürlich gleich mal testen. Ist der nicht zuckersüß?! 🙂 Man sieht, wir beiden hatten eine Menge Spaß.

Einhornhaarreif

Ich wünsche euch auch viel Spaß bei dem schönen Wetter! Genießt den Sommer!
Ich verabschiede mich erst einmal in meine wohlverdiente Sommerpause und melde mich wieder aktiver ab August zurück. Da beginnt dann schon die Vorbereitung für den Weihnachtsmarkt. Kurse biete ich auch wieder ab Herbst an. Schaut einfach auf meinem Blog vorbei, hier findet ihr alle aktuellen Informationen. Stampin‘ Up!-Produkte könnt ihr natürlich jederzeit weiterhin bei mir bestellen.

Merken

Teile diesen Beitrag