Happy Halloween!

Stampin Up Halloween

Eigentlich stecke ich bis zum Hals in den Vorbereitungen für diverse Weihnachts-Stempelpartys, die alle in den nächsten Wochen stattfinden. Aber man muss auch mal eine Pause von all dem romantischen Glitzer machen. Und da kommt mir Halloween gerade recht!

Normal feiern wir das nicht. Aber ich konnte dem hübschen Stempelset „Hokuspokus“ einfach nicht widerstehen. Genau wie dem dazu passenden Designerpapier „Spuknacht“. Ein Traum in Orange!

Gebastelt habe ich damit ein kleines Halloween-Geschenk für meine lieben KollegInnen. Halloween GastgeschenkNatürlich musste auch etwas Süßes in die kleinen Röhrchen. Und natürlich auch etwas in Orange! Gut, dass es das Internet gibt. Nach langem Googlen habe ich einen Nussladen gefunden, der diese orange bezogenen Nüsse verkauft. Sie sind in den USA wohl populärer als hier. Dort habe ich sie bei einigen Demos schon gesehen. Nun habe ich etwa 1 Kilo davon… War günstiger mit dem Porto. Das reicht nun für eine größere eine Halloween-Party! 😉

Falls jemand eine Nussallergie hat, habe ich vorsichtshalber noch einen passenden Warnhinweis auf die Röhrchen aufgebracht. Das klingt auch ein bisschen gruseliger.

Wusstet ihr, dass die Tradition des Halloween  seine Wurzeln in einem 2 000 Jahre alten keltisch-angelsächsischen Brauch hat? Damals wurde zur Feier des Winteranfangs das sogenannte Samhainfest begangen. Laut dem Großen Handbuch der Weltreligionen glaubte man, dass „die Toten an diesem Fest mit den Lebenden in Kontakt treten konnten“.

Und woher kommen die Halloween-Kürbisse? Auf den Britischen Inseln zogen die Leute im Mittelalter von Haus zu Haus, bettelten um etwas zu essen und versprachen im Gegenzug, ein Gebet für die Verstorbenen zu sprechen. Bei solchen Umzügen trugen sie Laternen aus „ausgehöhlten, kerzenerleuchteten Rüben“ bei sich (Jack-o’-Lanterns). „Die Kerze stand für eine im Fegefeuer gefangene Seele“ (Halloween—From Pagan Ritual to Party Night). Möglicherweise wollte man mit den Laternen auch böse Geister abwehren. Im 19. Jahrhundert ersetzte man in Nordamerika die Rüben durch Kürbisse, weil es sie dort in großen Mengen gab und sie sich leicht aushöhlen und schnitzen ließen.

So, nun könnt ihr bei eurer Halloween-Party heute Abend mit diesem Wissen etwas Schlaumeiern.

Ich wünsche euch allen eine schön gruselige Halloween-Nacht!

Teile diesen Beitrag

Stamp A(r)ttack BlogHop: Gold-Kupfer – so ist der Herbst

BlogHop

Es ist wieder soweit! Der erste Freitag im Monat bedeutet, es gibt einen neuen Stamp A(r)ttack-BlogHop! Passend zur Jahreszeit heißt unser heutiges Motto „Gold-Kupfer – so ist der Herbst“.

Sicher kommst du gerade von Jana und hast dort schon einiges Schönes gesehen. Nun geht es alos weiter bei mir.

Ich habe das heutige Thema zum Anlass genommen, um eine neue Technik auszuprobieren, die ich neulich in einem Video von Stampin‘ Up! entdeckt habe. Sie nennt sich „Metall Embossing Technik“. Da ich ein großer Fan von Embossing bin, fand ich das sehr spannend.

Und hier ist das Ergebnis:

Karte Metal Embossing Technique

Der Hintergrund der Karte wurde mit Kupfer embossed. So bekommt es einen tollen Effekt uns wirkt fast wie ein Kupferstich.
Vielleicht sieht man es auf dem großen Foto nicht so gut, daher zeige ich euch noch ein paar Detail-Aufnahmen. Auf dem nächsten Foto seht ihr besser wie sich der Blattabdruck in den Hintergrund eingeprägt hat.

Metall Embossing

Das kleine goldene Blatt habe ich ganz „normal“ embossed und ausgestanzt. Unten auf der Karte ist ein Danke-Spruch über einem Stück Juteband angebracht. Irgendwie passt „Danke“ am besten zu Herbstkarten, finde ich, wohl weil ich dabei immer an das „Erntedankfest“ denken muss.

Ich habe noch weiter experimentiert und ein anderes Blatt mit der Metall-Embossing-Technik in Kupfer eingeprägt. Hier seht ihr den Abdruck und den Effekt noch besser.

Metall Embossing Technik

Und da Bilder immer besser sind als viel Text, habe ich euch ein Anleitungs-Video dazu gedreht, in dem ihr die oben gezeigten Karten auch noch mal besser sehen könnt:


Wenn es euch gefällt, freue ich mich über einen Kommentar.

Und weiter geht es mit Shelly. Ich bin schon sehr gespannt, was sie hübsches gezaubert hat.


P.S. Hier ist noch mal eine Gesamtübersicht aller Blog Hop-Teilnehmerinnen:
> Babs
> Beate
> Eva
> Jana
> Nicole (hier bist du gerade)
> Shelly
> Sigrid

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Teile diesen Beitrag

Herbstgrüße

Herbstkarten Set

Da mein Workshop „Herbstgrüße“ leider ausfallen musste, habe ich mich gestern alleine an meinen Basteltisch gesetzt und das Kartenset gebastelt, das ich für den Workshop vorgesehen hatte. Ihr seht es auf dem Foto oben.

Basis sind die Grußkärtchen und Umschläge in Flüsterweiß, die man bei Stampin‘ Up! bereits vorgeschnitten bestellen kann (Artikel 131527).
Die Karten sind mit dem Designerpapier „Am Waldrand“ beklebt und anschließend mit einem Spritzer in der passenden Farbe besprüht worden. Das gibt einen sehr schönen Hintergrundeffekt. Bei der himbeerroten Karte habe ich einen Schwamm für das Auftragen der Hintergrundfarbe verwendet. Wie ihr seht, ist der Effekt sehr ähnlich. Man braucht also nicht zwingend einen Spritzer.
Die verwendeten Farben sind Himbeerrot, Osterglocke und Olivgrün.

StempelluderTipp vom kleinen Stempelluder:
Wenn ihr den Spritzer zum Farbe aufsprühen verwendet, mischt die Stampin‘ Up!-Nachfüllfarbe unbedingt mit Reinigungsalkohol, nicht mit Wasser. Und nehmt nur ein paar wenige Tropfen Farbe. Sonst verläuft und verschmiert euch alles.

Die Eicheln habe ich mit dem Set „Herbstgrüße“ gestempelt und anschließend mit der Eichelstanze augestanzt. Sie sind mit Dimensionals auf der Karte festgeklebt.
Der Spruch ist aus dem gleichen Stempelset. Mit den Framelits „Famose Fähnchen“ lässt sich ein hübscher kleiner Banner ausstanzen.

Eichel

Die Blumen in der Mitte sind auch aus dem Designerpapier „Am Waldrand“ augeschnitten worden. Einfach mit der großen Kreisstanze ausstanzen. Fertig ist die Deko.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen!

Da heute Mittwoch ist und es wieder tolle Angebote gibt, schaut auch mal im Online-Shop vorbei. Vielleicht mögt ihr noch ein paar reduzierte Bastelmaterialien bestellen! Wenn genügend zusammen kommen, mache ich eine Sammelbestellung. Meldet euch einfach bei mir! (nd@nicoles-kartenwerkstatt.de)

Es grüßt euch herbstlich Eure Nicole

Teile diesen Beitrag