Genähte Schüttelkarten

Schüttelkarte

Bei mir ist zur Zeit mächtig was los, denn schon bald findet der Kreativmarkt „Jolie Marie“ in Friedrichsdorf statt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Daher komme ich gerade wenig zum Bloggen und Posten.

Dennoch möchte ich euch heute ganz stolz meine ersten Näh-Versuche zeigen. Vor Kurzem hat mich meine liebe Schwägerin in die Geheimnisse der Nähmaschine eingeweiht. Und da musste ich natürlich zu Hause gleich mal eine Karte nähen! Es hat mich viel Schweiß und einige Nadeln gekostet, aber am Ende bin ich mit meinem Ergebnis recht glücklich.

Entstanden sind zwei Varianten einer Geburtstags-Schüttelkarte. Einmal in Türkis- und einmal in Orangetönen.

Verwendet habe ich dazu die Prägeform „Feierliches Duo“. Damit habe ich das „hurra“ auf die weiße Karte geprägt. Anschließend habe die die Karte mit den Stempeln aus dem Set „Feierstimmung“ bestempelt. So wird das „hurra“ sichtbar. Dann habe ich kleine Perlen darauf gelegt und eine Klarsichtfolie mit der Nähmaschine darauf festgenäht. So ist eine „Schüttelkarte“ entstanden. Zum Schluß noch ein „Gratuliere“ drauf und ein Bändchen für den letzten Schliff.

Ich hoffe, meine Karte gefällt euch. Vielleicht habt ihr auch noch nie eine Karte genäht und nun Lust, das einmal auszuprobieren. Traut euch! Schwer ist es nicht. Ich bin totaler Anfänger und hatte eigentlich nur mit der richtigen Spannungseinstellung zu kämpfen…

Kreativmarkt „Jolie Marie“

Jolie Marie

Ich würde mich übrigens riesig freuen, wenn ihr mich an meinem Stand am 10. Juni 2017 von 13-20 Uhr in Friedrichsdorf (bei Bad Homburg) besuchen kommt! Alle Informationen zu Jolie Marie findet ihr hier im Flyer: Flyer_JolieMarie-2017 oder auf Facebook.

Teile diesen Beitrag

Kollektion „Monsterparty“

Yummy in my tummy

Heute haben die kleinen Monster vom Stempelset „Yummy in my Tummy“ ihren großen Auftritt.

Damit man auch sieht, was das Monster im Bauch hat, habe ich den Bauch mit einem Kreis ausgestanzt und mit Klarsichtfolie hinterlegt. Passend zu den Schüttelkarten (das Monster auf der Karte oben hat ein paar bunte Streusel im Bauch) habe ich lauter kleine Packungen gefertigt, die man mit Süßigkeiten befüllen kann.

Monster-Verpackungen

Die Verpackung ist sehr leicht zu machen. Ihr benötigt dazu Zellophantüten (Größe 7,6 x 15,2 cm, von Stampin‘ Up!) und einen Streifen Designerpapier in 2 7/8″ inch x 9″ inch. Diesen falzt ihr bei 1″, 3″ und 7 3/4″ inch und stopft ihn in die Tüte. Das breite Teil auf der einen Seite ergibt den Boden. Damit die Tüte einen besseren Stand hat, könnt ihr sie unten mit Tesafilm noch zusammenkleben. Fertig. Dann nur noch verzieren.

Leider ist das kleine Monster auch ein Stempelset, das uns demnächst verlässt und nicht in den neuen Jahres-Katalog übernommen wird. Aber in der Ausverkaufsecke ist derzeit noch ein kleiner Vorrat sowohl an Gummi- als auch an Holzstempeln vorhanden (zum Shop). Also schnell noch zuschlagen! (Mein Hostesscode ist aktuell BG394P2D, wenn du über mich bestellst.)

Ich wünsche euch eine kreative Restwoche. Vielleicht habt ihr ja Lust bekommen, ein paar Monsterchen zu basteln! 😉

Teile diesen Beitrag

Kartenset mit Ballons

Meine beiden Workshops letzte Woche zum Thema „Aquarell-Techik“ waren wieder ganz wunderbar und wir hatten sehr viel Spaß zusammen. Ich könnte das jeden Tag machen! Es macht mir so viel Freude, nette kreative Menschen um mich zu haben. Danke noch mal an alle Teilnehmerinnen, dass ihr so toll mitgemacht habt und auch danke für die schönen Geschenke, die ich bekommen habe. 🙂

Unten seht ihr zwei Werke der Teilnehmerinnen, bei denen wir den Schmetterling, den wir neulich bei unserem Workshop auf die Karten geklebt hatten, durch einen Heißluftballon ersetzt haben.

Aquarellhintergrund

Und da uns allen das Ballon-Set „In den Wolken“ aus dem neuen Frühjahrskatlaog so gut gefällt, zeige ich euch, wie man mit dem Stempelset „Abgehoben“ und dem Designerpapier  „Traum vom Fliegen“ aus der aktuellen SAB-Broschüre ganz schnell ein Kartenset von 12 Karten basteln kann!

In den Wolken Karten

Es gibt ein Anleitungs-Video dazu von Stampin‘ Up! Aber da nicht jeder Englisch spricht und die Maße darin nicht so gut zu verstehen sind, habe ich die Anleitung für euch heute noch mal in Deutsch abgedreht.
 

 
Ihr benötigt dazu:

  • Stempelset „Abgehoben“
  • Handstanze „Fähnchen“
  • Dimensionals und Snail-Kleber
  • Kordel in Marineblau und Flüsterweiß
  • Kartenbasis: Cardstock in Pfirsich Pur, Melonensorbet, Minmakrone und Schiefergrau (je 3 Bögen); diese schneidet ihr je zur Hälfte längs oder quer (siehe Videoanleitung), so dass ihr 12 Karten erhaltet
  • 12 Stück Designerpapier „Traum vom Fliegen“ (SAB) in der Größe 14 cm x 9,8 cm
  • Flüsterweiß-Cardstock: 12 mal 9 cm x 7,5 cm
  • 12 Streifen aus Flüsterweiß in 2,5 cm x 9,8 cm
  • 12 Streifen aus Designerpapier in 2,5 cm x 9,8 cm

  
Hier seht ihr eine der fertigen Karten. Ich bewahre sie alle in der schönen Box auf, die es auch gerade während der „Sale-A-Bration“ als Geschenk gibt.

Geburtstagskarte mit Ballon

Falls ihr die Karten gleich nachbasteln möchtet, könnt ihr noch schnell eine Bestellung reinschicken. Die für gestern geplante Sammelbestellung geht erst am Dienstag vormittag raus, weil es ab da neue SAB-Geschenke (klick hier) gibt und mich Kunden gebeten haben, noch darauf zu warten (Die aktuellen gelten weiterhin.). Annahmeschluss ist Dienstag, 9 Uhr (morgens)! Einfach kurz E-Mail an nd@nicoles-kartenwerkstatt.de senden. Am besten spätestens am Montagabend (Und bitte noch für Rückfragen erreichbar bleiben! ;-)).

Dann wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbasteln!

Teile diesen Beitrag