Der Sommer kann kommen!

Karte Eisstand

Neulich habe ich bei Jessica Winter aus dem Artisan-Team eine wunderschöne Eis-Verpackung entdeckt, die mich zu dieser 3-D-Karte, die aussieht wie ein kleiner Eis-Stand, inspiriert hat. Ich liebe das Set „Eis, Eis, Baby“ sowieso sehr, weil es so tolle Sommerlaune zaubert.

Damit ihr die kleine Markise besser sehen könnt, hier noch mal ein Foto von der Seite:

Karte Eisstand seitlich

Es war etwas Gefummel, die kleinen Stanzteile aufeinander zu kleben. Besonders die Streusel und die kleine Erdbeere. Aber es sind diese kleinen Details, die die Karten immer so besonders machen und daher war es die Mühe wert.

Eis, Eis, Baby

 

So in Schwung gekommen habe ich mich auch gleich noch in die Vorbereitungen für meine anstehenden Katalogpartys gestürzt.

Da möchte ich unter anderem zeigen, was man so alles mit dem neuen Produktpaket „Schönheit des Orients“ anstellen kann. Es ist unglaublich wie vielseitig die Stanzformen aus diesem Set sind! Und ich bin hellauf begeistert davon!

Das Set hatte ich vor Kurzem bereits ausführlich hier auf meinem Blog vorgestellt: Klick.

Kennt ihr das, ihr seht etwas im Katalog und denkt „Ohje, das werde ich mir niemals kaufen!“? So ging es mir mit dem Orient-Set. Zuerst fand ich es scheußlich, muss ich gestehen. Aber dann habe ich ein Video auf Youtube gesehen, in dem eine Demo zeigt, was man damit alles machen kann. Und schon war meine Neugier geweckt und ich war infiziert… 🙂 Also habe ich es kurzerhand bestellt und getestet. Und ich habe es nicht bereut! Es ist ein sehr vielseitiges Set, das jede Menge Spielraum für Kreativität lässt. So viel bietet kaum ein anderes Set.

Aber nun will ich euch nicht länger auf die Folter spannen und euch zeigen, was gestern Abend auf meinem Arbeitstisch entstanden ist: Eine ganze Menge Variationen, die man mit den Thinlits Formen Orient Medaillons ausstanzen kann. Und das ist nur ein Teil davon! Hammer, oder?!

Orient-Medaillons

Solche hübschen Muster kann man natürlich nicht einfach auf dem Tisch liegen lassen. Ich werde daraus in den nächsten Tagen auch noch ein paar Karten und Verpackungen werkeln. Ich bin schon ganz heiß darauf! 😉

Auf der Katalogparty werde ich euch nur die Muster zeigen. Da das Set doch sehr umfangreich ist, wird es damit keine „Make & Takes“ geben. Ihr könnt euch aber gerne für einen Workshop mit diesem Set bei mir anmelden. Ich denke, dafür sollten wir uns mal mehr Zeit nehmen. Ich habe schon ein ganz hübsche Verpackung damit gebastelt! Das wird ein super Workshop werden! Ich selbst freue mich wie Lumpi darauf!
Einen Termin habe ich dafür noch nicht festgelegt. Meldet euch bitte bei Interesse erst einmal per E-Mail an nd@nicoles-kartenwerkstatt.de. Ich schicke dann allen Interessierten weitere Informationen zu den Terminen etc., sobald diese feststehen.

Eine schöne sonnige Woche wünscht euch

Eure Nicole

Teile diesen Beitrag

Genähte Schüttelkarten

Schüttelkarte

Bei mir ist zur Zeit mächtig was los, denn schon bald findet der Kreativmarkt „Jolie Marie“ in Friedrichsdorf statt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Daher komme ich gerade wenig zum Bloggen und Posten.

Dennoch möchte ich euch heute ganz stolz meine ersten Näh-Versuche zeigen. Vor Kurzem hat mich meine liebe Schwägerin in die Geheimnisse der Nähmaschine eingeweiht. Und da musste ich natürlich zu Hause gleich mal eine Karte nähen! Es hat mich viel Schweiß und einige Nadeln gekostet, aber am Ende bin ich mit meinem Ergebnis recht glücklich.

Entstanden sind zwei Varianten einer Geburtstags-Schüttelkarte. Einmal in Türkis- und einmal in Orangetönen.

Verwendet habe ich dazu die Prägeform „Feierliches Duo“. Damit habe ich das „hurra“ auf die weiße Karte geprägt. Anschließend habe die die Karte mit den Stempeln aus dem Set „Feierstimmung“ bestempelt. So wird das „hurra“ sichtbar. Dann habe ich kleine Perlen darauf gelegt und eine Klarsichtfolie mit der Nähmaschine darauf festgenäht. So ist eine „Schüttelkarte“ entstanden. Zum Schluß noch ein „Gratuliere“ drauf und ein Bändchen für den letzten Schliff.

Ich hoffe, meine Karte gefällt euch. Vielleicht habt ihr auch noch nie eine Karte genäht und nun Lust, das einmal auszuprobieren. Traut euch! Schwer ist es nicht. Ich bin totaler Anfänger und hatte eigentlich nur mit der richtigen Spannungseinstellung zu kämpfen…

Kreativmarkt „Jolie Marie“

Jolie Marie

Ich würde mich übrigens riesig freuen, wenn ihr mich an meinem Stand am 10. Juni 2017 von 13-20 Uhr in Friedrichsdorf (bei Bad Homburg) besuchen kommt! Alle Informationen zu Jolie Marie findet ihr hier im Flyer: Flyer_JolieMarie-2017 oder auf Facebook.

Teile diesen Beitrag

Kollektion „Monsterparty“

Yummy in my tummy

Heute haben die kleinen Monster vom Stempelset „Yummy in my Tummy“ ihren großen Auftritt.

Damit man auch sieht, was das Monster im Bauch hat, habe ich den Bauch mit einem Kreis ausgestanzt und mit Klarsichtfolie hinterlegt. Passend zu den Schüttelkarten (das Monster auf der Karte oben hat ein paar bunte Streusel im Bauch) habe ich lauter kleine Packungen gefertigt, die man mit Süßigkeiten befüllen kann.

Monster-Verpackungen

Die Verpackung ist sehr leicht zu machen. Ihr benötigt dazu Zellophantüten (Größe 7,6 x 15,2 cm, von Stampin‘ Up!) und einen Streifen Designerpapier in 2 7/8″ inch x 9″ inch. Diesen falzt ihr bei 1″, 3″ und 7 3/4″ inch und stopft ihn in die Tüte. Das breite Teil auf der einen Seite ergibt den Boden. Damit die Tüte einen besseren Stand hat, könnt ihr sie unten mit Tesafilm noch zusammenkleben. Fertig. Dann nur noch verzieren.

Leider ist das kleine Monster auch ein Stempelset, das uns demnächst verlässt und nicht in den neuen Jahres-Katalog übernommen wird. Aber in der Ausverkaufsecke ist derzeit noch ein kleiner Vorrat sowohl an Gummi- als auch an Holzstempeln vorhanden (zum Shop). Also schnell noch zuschlagen! (Mein Hostesscode ist aktuell BG394P2D, wenn du über mich bestellst.)

Ich wünsche euch eine kreative Restwoche. Vielleicht habt ihr ja Lust bekommen, ein paar Monsterchen zu basteln! 😉

Teile diesen Beitrag